Die beste Cannabissorte für Dich

Die beste Cannabissorte für Dich

 

Um für Dich die beste Cannabissorte zu finden, musst Du wissen, dass sich Marijuana aus zwei starken Unterarten entwickelt hat: Indica und Sativa. Die meisten Sorten sind Kreuzungen aus diesen beiden Arten und dementsprechend übernehmen sie deren Grundeigenschaften.

Sativasorten stammen aus Regionen am Äquator, wo die Jahreszeiten lang sind und brauchen daher länger um zur Reife zu gelangen. Sativas sind besonders potent und enthalten einen höheren Anteil an THC. Werden Sativasorten zu medizinischen Zwecken geraucht, werden die Highs als psychedelisch, träumerisch und kreativ beschrieben, der Rauch als angenehm.

Indicasorten stammen aus Regionen nördlich und südlich des Äquators, kommen dementsprechend mit weniger Licht aus, reifen früher bis zur Blüte. Zu den Indicasorten werden auch die besonders in Nordamerika modernen Kush-Sorten (Cannabis Afghanica) gezählt, die für medizinische Zwecke wie alle Indicasorten besonders für ihre körperlastige, schmerzlindernde und entspannende Wirkung (stoned) geschätzt werden. Geraucht riechen sie eher skunky oder scharf, der Rauch ist eher stark.

Um Autoflowering-Cannabissorten herstellen zu können, wird eine dritte Unterart eingekreuzt und zwar Ruderalis - diese verschafft den Kreuzungen von Sativas und Indicas die Fähigkeit unabhängig vom Belichtungswechsel in die Blüte zu kommen.